Auberginen-Involtini

| Annalena Huppert

Zutaten

  • 1 Packung Hilcona Pfannen-Taler (nach italienischer Art)
  • 1 Aubergine
  • 200 g Ricotta
  • 200 ml Olivenöl
  • 250 ml Tomaten in Stücken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • Salz und Pfeffer
Portionen
2
Schwiergikeit
einfach
Dauer
30 Minuten

Genuss auf Sizilianisch: gerollte Auberginen, gefüllt mit knusprigen Pfannen-Talern nach italienischer Art und cremigem Ricotta – koch dir das Leben schön!

  • 1

    Zuerst die Aubergine waschen und der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Die einzelnen Auberginenplatten mit Salz bestreuen und es einige Minuten lang einwirken lassen. Wenn sich kleine Wassertröpfchen auf der Aubergine bilden, Wasser und Salz vorsichtig mit einem Küchentuch abnehmen.

  • 2

    Ca. 5 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und je 2 oder 3 Auberginenscheiben (je nach Größe der Pfanne) frittieren, sodass sie von beiden Seiten gleichmäßig braun werden. Die fertigen Auberginen aus der Pfanne nehmen und sie auf einem Küchentuch auskühlen lassen. Ebenso mit den restlichen Scheiben verfahren.

  • 3

    Parallel in einer Pfanne die Hilcona Pfannen-Taler anbraten, bis sie von beiden Seiten knusprig braun sind. Die Pfannen-Taler kurz abkühlen lassen und in fingerdicke Streifen schneiden.

  • 4

    Den Knoblauch und die Zwiebel in Scheiben bzw. Ringe schneiden und beides mit etwas Fett in einem Topf anrösten. Nach einigen Minuten die Tomaten hinzugeben und die Mischung langsam erwärmen. Je nach Geschmack die Tomatensoße mit etwas Pfeffer und Salz abschmecken.

  • 5

    Die ausgekühlten Auberginenscheiben mit einer dünnen Schicht Ricotta bestreichen und dann je einen Streifen vom Hilcona Pfannen-Taler auf die Aubergine legen, den Streifen in die Aubergine einrollen und die Auberginen-Involtini zusammen mit der heißen Tomatensoße servieren.

     

    Urheberin des Rezepts und der Bilder ist Annalena Huppert mit ihrem Blog http://nummerfuenfzehn.com/